Wenn das Smartphone zum «Totalschaden» wird

Wenn das Smartphone zum «Totalschaden» wird

Immer wieder sind Kunden erstaunt, wenn wir bei smartgo ihr Smartphone als nicht mehr reparierfähigen «Totalschaden» einstufen müssen. Dies betrifft Geräte, bei denen nicht autorisierte Servicestellen Ersatzteile eingebaut haben, die nicht vom jeweiligen Hersteller stammen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Displays von Drittherstellern. Für ungeübte Augen ist es nur schwer festzustellen, ob es sich bei einem Display um ein Originalteil handelt oder nicht. Spezialisten erkennen den Unterschied jedoch unter anderem an Qualitäts- und Farbabweichungen, an einer schwächeren Leuchtkraft oder an Verfärbungen der Darstellung sowie an einem fremden Signet oder Label auf der Innenseite. Vorsicht sollte man insbesondere bei angebotenen Ersatzteilen für Geräte von Apple walten lassen, denn diese gibt es nur direkt im Apple Store oder bei autorisierten Service Providern wie smartgo.

Was sich viele Smartphone User nicht bewusst sind: Wurde bei ihrem Gerät ein nicht originales Bauteil verwendet, erlischt in der Regel jegliche Herstellergarantie – auch wenn der Defekt ein anderes Teil betrifft. Aber nicht nur das. Offizielle Service Provider wie smartgo führen ausserdem an einem solchen Smartphone keine Reparaturen mehr aus – es wird als «Totalschaden» angesehen.

Ärgerlich! Und teuer, wenn dadurch ein neues Gerät gekauft werden muss. Daher sollte jede Reparatur an einem Smartphone ausschliesslich von einer autorisierten Servicestelle ausgeführt werden. Bei smartgo können Sie sich darauf verlassen, dass jedes ersetzte Teil ein Originalteil ist und dass dadurch die Herstellergarantie für Ihr Gerät vollumfänglich bestehen bleibt.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben