Allgemeine Geschäftsbedingungen

Reparaturbedingungen

1. Geltung

Vorbehältlich abweichender schriftlicher Individualabreden gelten diese Reparaturbedingungen für sämtliche rechtsgeschäftlichen Beziehungen zwischen der ALSO Schweiz AG und smartgo Kunden (nachstehen „Kunde“ genannt). smartgo ist eine registrierte Marke der ALSO Schweiz AG und unter dieser Marke smartgo bietet die ALSO Schweiz AG zahlreiche Produkte und/oder Dienstleistungen an. In diesen Reparaturbedingungen wird nachstehend die ALSO Schweiz AG „smartgo“ genannt. Diese Reparaturbedingungen regeln die Reparatur im Garantiefall (nachstehend „Garantieauftrag“ genannt) wie auch die Reparatur die kein Garantieauftrag darstellt (nachstehend „Reparaturauftrag“ genannt). Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden oder Einsenders von Reparaturgut finden keine Anwendung, auch wenn der Kunde oder Einsender auf solche hinweist.

2. Geltungsbeginn

Mit der Online Bestellung eines Reparaturauftrages oder eines Garantieauftrages oder mit der Abgabe eines Produktes in einem Shop oder Shop-In-Shop von smartgo akzeptiert der Kunde die vollumfängliche Geltung dieser Reparaturbedingungen.

3. Stand der Technik und Beizug Dritter

smartgo verpflichtet sich mit der Annahme eines Reparaturauftrages bzw. der Ausführung eines Garantieauftrages, das Reparaturgut entsprechend dem Stand der Technik zu reparieren. smartgo kann zur Leistungserbringung autorisierte und vom Hersteller lizenzierte Partner oder Dritte beiziehen.

4. Datensicherung

Der Kunde ist alleinig dafür verantwortlich, dass jegliche Daten (wie z.B. Musik, Fotos, Dokumente, SMS, Kontakte, Spiele, Downloads etc.), die sich auf dem Reparaturgut befinden, gesichert werden (z.B. durch Backups). Die Datensicherungen ist vor der Übergabe des Reparaturgutes und in jedem Fall vor einer Reparatur vorzunehmen. Das Reparaturgut ist ohne SIM- oder Speicherkarte abzugeben oder einzusenden. Jegliches Zubehör ist nur abzugeben oder einzusenden, falls dies für die Reparatur erforderlich ist. Jegliche Gewährleistung für eine erfolgreiche und vollständige Datensicherung und/oder Datenlöschungen, die von smartgo und/oder deren autorisierten Partnern durchgeführt werden, ist ausgeschlossen. Der Kunde wird hiermit darüber informiert, dass smartgo, deren Partner oder von ihr beauftrage Dritte möglicherweise Zugang zu Daten des Kunden haben. Der Kunde ist dafür verantwortlich Vorkehrungen zu treffen, dass Daten nicht missbraucht oder gestohlen werden können. Jegliche Haftung von smartgo für den Missbrauch von Daten oder für Datendiebstahl ist soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen und smartgo haftet nur für vorsätzlich oder durch grobes Verschulden verursachten Schaden.

5. Prüfung und Ersatzgeräte

Der Kunde muss unmittelbar nach Erhalt des reparierten Reparaturgutes dieses auf Mängel hin untersuchen und erkennbare Abweichungen und Mängel unverzüglich geltend machen. Soweit eine Beanstandung nicht innerhalb von 6 Tagen ab Erhalt des reparierten Reparaturgutes erfolgt, gilt die Reparatur als abgenommen. smartgo gewährt auf Reparaturen eine Garantie von 6 Monaten.

6. Rückgabe von Ersatzgeräten

Der Kunde ist dafür verantwortlich, Ersatzgeräte in einwandfreiem Zustand zurückzugeben. Für Beschädigungen oder fehlende Ersatzgeräte haftet der Kunde.

7. Allgemeine Haftungsbeschränkung

smartgo haftet bei Vertragsverletzungen für Schaden, welcher vorsätzlich oder durch grobfahrlässiges Handeln oder Unterlassen verursacht wurde. Bei leichter Fahrlässigkeit wird die Haftung auf den Betrag für die Vergütung der Reparatur beschränkt und die Haftung für Folgeschäden, Datenmissbrauch, Datenverlust und entgangenen Gewinn soweit gesetzlich zulässig ist vollumfänglich ausgeschlossen. Hilfspersonenhaftung: smartgo haftet für ihre Hilfspersonen - und somit beim Beizug von Partnern oder Dritter gemäss Punkt 3. oben - nur im Falle von vorsätzlichem oder grobfahrlässigen Handeln oder Unterlassen der Hilfsperson. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Smartgo haftet nicht in Fällen von höherer Gewalt wie Krieg, Streiks, Naturkatastrophen, allgemeiner Ausfall oder Störungen von Netzwerken, Cyberattacks und dergleichen. smartgo haftet auch nicht für Schäden infolge der Verletzung von Pflichten des Kunden insbesondere, wenn der Kunde seine Daten auf dem Reparaturgut nicht genügend abspeichert, sichert und oder schützt.

8. Gewährleistungsausschluss

Mangelhafte Vertragsleistungen werden von smartgo nachgebessert. Die Gewährleistung von smartgo für mangelhaft erbrachte Reparaturen ist ausschliesslich auf die kostenlose Nachbesserung beschränkt. smartgo gibt keine Gewährleistung oder Zusicherung für die ununterbrochene Funktionalität oder Verfügbarkeit von Webseiten, Shop-in-Shop, Shops und Verkaufsstellen. smartgo bemüht sich mit grösstmöglicher Sorgfalt um Aktualisierung und regelmässige Wartung des zur Verfügung gestellten Web-Tools www.smartgo.ch sowie um unverzügliche Wiederherstellung der Funktionalität oder Verfügbarkeit im Fall eines Unterbruchs.

9. Durchführung von Reparaturen

Reparaturen werden durch smartgo rasch möglichst durchgeführt. Terminangaben sind nicht verbindlich und es handelt sich dabei nur um Richtwerte. Eine Auflösung des Vertrages ist ausgeschlossen, wenn Gründe, die bei Dritten liegen (z.B. späte Lieferung von Ersatzteilen), eine termingerecht Reparatur nicht ermöglichen.

10. Reparatur im Garantiefall (Garantieauftrag)

Garantieaufträge werden jeweils nur von smartgo angenommen, sofern  a) eine gültige Garantie vorliegt; b) die jeweilige Garantiezeit noch nicht abgelaufen ist; c) die Reparatur von der Garantie des jeweiligen Verkäufers oder Herstellers des Reparaturgutes gedeckt ist. Wird ein Garantieauftrag von smartgo nicht angenommen, informiert smartgo den Kunden und gibt, soweit gemäss Einschätzung von smartgo kein nicht zu reparierender Schaden vorliegt und eine Reparatur ökonomisch als sinnvoll erscheint, eine Reparaturofferte ab. Der Kunde kann in der Folge smartgo durch Annahme der Reparaturofferte einen Reparaturauftrag erteilen (siehe dazu unten). Die Einschätzung von smartgo, es liege ein Totalschaden vor oder eine Reparatur sei ökonomisch nicht sinnvoll erfolgt unverbindlich und ohne Gewähr. Bei Unklarheit oder Uneinigkeit betreffend der Frage, ob eine Reparatur von einer Garantie gedeckt ist und somit, ob ein Garantiefall vorliegt, muss der Kunde sich an seinen jeweiligen Vertragspartner wenden, von dem der Kunde das Reparaturgut erhalten hat (z.B. Verkäufer oder Hersteller). Der Umfang einer Garantie und ob die jeweilige Garantie unterbrochen oder neu zu laufen beginnt, bestimmt sich nach der jeweils bestehenden Garantie zwischen dem Kunden und seinem Vertragspartner von dem er das Reparaturgut erhalten hat (z.B. Verkäufer oder Hersteller).

11. Reparaturauftrag

Auf Anfrage des Kunden erstellt smartgo eine Offerte für einen Reparaturauftrag. Die Reparaturofferte bestimmt unter anderem einen Maximalpreis. Erachtet smartgo ein Schaden als Totalschaden oder erachtet smartgo eine Reparatur als ökonomisch nicht sinnvoll, informiert smartgo den Kunden entsprechend ohne eine Reparaturofferte abzugeben. Ebenfalls keine Reparaturofferte wird erstellt bei Reparaturaufträgen des Kunden mit einer Fixpreispauschale. Die Einschätzung von smartgo, es liege ein Totalschaden vor oder eine Reparatur sei ökonomisch nicht sinnvoll erfolgt unverbindlich und ohne Gewähr.

12. Reparaturofferte

Die Frist zur Annahme von Reparaturofferten durch smartgo beträgt 30 Arbeitstage seit Abgabe der Reparaturofferte durch smartgo.

13. Abholung, Retournierung, Rückgabe und oder Entsorgung von nicht repariertem Reparaturgut

Verzichtet der Kunde darauf einen Reparaturauftrag zu erteilen, indem der Kunde die Reparaturofferte von smartgo nicht annimmt, dann kann der Kunde innerhalb einer Frist von 30 Tagen zwischen zwei Optionen wählen: Das nicht reparierte Gerät gegen eine Bearbeitungs- und Portogebühr  von Fr. 45.- an die vom Kunden angegebene Adresse retournieren lassen oder eine kostenlose Entsorgung beantragen. Ohne entsprechenden Gegenbericht des Kunden wird das defekte Reparaturgut nach 60 Tagen entsorgt. Die eben erwähnten Fristen beginnen mit der Abgabe der Reparaturofferte durch smartgo oder seit der Information des Kunden, dass gemäss Erachtens von smartgo ein Totalschaden vorliegt oder smartgo eine Reparatur als ökonomisch nicht als sinnvoll erachtet, an zu laufen. Mitteilungen an den Kunden erfolgen per E-Mail an die E-Mail Adresse, welche der Kunde bei der Abgabe des Reparaturgutes angegeben hat oder alternativ brieflich. Es ist die Pflicht des Kunden, sich bei smartgo zu erkundigen, falls der Kunde innert 30 Tagen seit Abgabe des Reparaturgutes oder innert 30 Tagen seit der letzten Nachricht von smartgo, weder eine Reparaturofferte oder sonstige Mitteilung erhalten hat.

14. Retournierung, Rückgabe von repariertem Reparaturgut

Nach erfolgter Reparatur und sofern nichts anderes vereinbart wurde – z.B. wenn der Kunde das Reparaturgut an einem smartgo Standort abholen möchte, wird das Gerät dem Kunden auf Postweg an seine bei der Bestellung erfasste Adresse retourniert.

15. Garantie von smartgo für Reparaturen und Ersatzteile

smartgo gewährt auf Reparaturen eine Garantie von 6 Monaten. Erweist sich eine Reparatur, sei es bei einem Garantieauftrag oder bei einem Reparaturauftrag, als mangelhaft, so wird smartgo eine Reparatur des Mangels kostenlos durchführen. Die Nachbesserung ist jedoch ausgeschlossen betreffend Betriebs- und Verbrauchsmaterial wie Batterien oder Akkus und auch bei Mängeln wegen normaler Abnützung, unsachgemässer Behandlung und vorsätzlicher oder fahrlässiger Beschädigung durch den Kunden oder Drittpersonen. Sie erstreckt sich auch nicht auf Mängel, die aufgrund von Einwirkung von Feuchtigkeit oder aufgrund anderer äusserer Einwirkungen (Sturz-, Druck- oder Schlagschäden inkl. Transportschäden) zurückzuführen sind oder bei Eingriffen, die nicht durch smartgo oder ohne deren Zustimmung vorgenommen wurden.Erweist sich eine Nachbesserung als nicht möglich, kann der Kunde das bereits Bezahlte zurückverlangen und von dem Vertrag zurücktreten. smartgo gewährt auf Reparaturen eine Garantie von 6 Monaten. Erstatzteile verkauft smartgo unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. smartgo ist jedoch gegebenenfalls bereit eigene Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller oder Verkäufer von Ersatzteilen an den Kunden abzutreten.

16. Zahlungsbedingungen

Am Verkaufspunkt (POS oder Shop-In-Shop) sind die entstanden Reparatur- und sonstigen Kosten direkt (Bar, EC- oder Mastercard) zu entrichten. Eine allfällige Rechnung ist bis zu dem auf dem Rechnungsformular angegebenen Verfalldatum zu bezahlen. Bringen und Abholen des Reparaturguts am Verkaufspunkt gehen zu Lasten des Käufers. Über die Webseite von smartgo abgegebenen Reparatur-Aufträge sind über die aufgeführten Online-Zahlungsmittel vorgängig zu entrichten.

17. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Auf diese Vereinbarung ist Schweizer Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, anwendbar. Der ausschliessliche Gerichtsstand für alle sich aus den vertraglichen Beziehungen unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten ist Luzern.

18. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen oder Teile einzelner Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder ungültig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit und Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder übrigen Teile der einzelnen Bestimmung unberührt. In einem solchen Falle soll diese Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung durch eine Bestimmung oder einen Teil einer Bestimmung ersetzt werden, die dem wirtschaftlichen Ziel der Parteien am nächsten kommt. smartgo behält sich vor, diese Reparaturbedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. smartgo informiert die Kunden in geeigneter Weise vorgängig über Änderungen der Reparaturbedingungen. Der Kunde hat im Falle von wesentlichen Vertragsänderungen das Recht bis zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderung die Geschäftsbeziehung schriftlich zu kündigen, wobei bestehende Bestellungen davon unberührt bleiben. Unterlässt er dies, akzeptiert er die Änderungen. Die jeweils aktuellen Reparaturbedingungen von smartgo können im Internet unter www.smartgo.ch eingesehen werden.

19. Einverständniserklärung

Im Zusammenhang mit der Reparatur von Geräten von Apple erteilt der Kunde mit der Annahme dieser AGB die Erlaubnis an smartgo, sein Name, seine Adresse, seine Telefonnummer und seine E-Mail-Adresse an Apple zu übermitteln. Die erfragten persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) werden benötigt, um die Serviceanforderung von Apple zu bearbeiten. Wenn ein Service aufgrund der Serviceverpflichtung eines Drittanbieters angefordert wird, werden diese Daten zur Überprüfung und Qualitätssicherung an diesen Drittanbieter übermittelt, wobei auch die Servicetransaktion bestätigt und eine Kundenumfrage gesendet wird. Weitere Informationen dazu finden sich in der Apple Datenschutz Policy unter www.apple.com/chde/privacy/.

 

Gültig ab Februar 2017